Der Natürliche🌳

Es ging ja wie eine Welle durch die Strickerinnenszene, Wolle in ein Glas zu stecken, mit Färbezusätzen versehen und dann im Sonnenlicht „arbeiten“ zu lassen.

DahlienzumPflanzenfrbeng.jpg

Ich hatte mich dem Trend nicht entzogen und viele Dahlienköpfe, die ohnehin dem Frost der dann folgte, zum Opfer gefallen wären ins Glas gestopft.

DahlienzumPflanzenfrbenh.jpgDahlienzumPflanzenfrbenf.jpg

Das sah farblich im Glas alles viel kräftiger aus wie später im ausgewaschenen und trockenen Strang. Trotzdem mochte ich diese Färbung – muss ja nicht immer knallen. Und ein paar interessante „Flecke“ waren ja da.

thenaturalc.jpg

Nun ist ein Teil des Garns verstrickt:

the-natural-b#

Die Fotos heut mal aus dem Schnee, der hier reichlich fällt.

the-natural-c

Farblich im Schnee ein wenig zickig, das Paar. Es ist für mich und ich hab erstmals das Muster: Bouton d’or Socks gestickt. Ich finds megasüß, aber im Schaft hat es mich stricktechnisch geärgert. Weiß auch nicht recht warum. Mag es trotzdem bald noch einmal stricken.

the-natural

Die Socken sind nicht ganz gleich, aber zauberhaft. Die Farben auf diesen beiden Bildchen treffen es ganz gut!

the-natural-a

Opalabo 9/2016

opal-abo-september-2016-a

Noch am letzten Tag des alten Jahres für mich fertig gestrickt:

aus dem Opalabo vom September 2016 wieder mit dem stark abgewandelten Muster: Wilde Wasser. Dieser Druck wird als Opal Light 3-fach # Freiheit in 2017 erscheinen.

opal-abo-september-2016-b

Die Socken sind direkt an meinen Füßen gelandet und bevor sie erste deutliche Tragespuren haben, eben schnell auf den Bildern 🙂

opal-abo-september-2016

Und ich mag sie: Danke noch einmal – liebe Marion!

Silly Socks – Elefantenweisheit

elefantenweisheitb

Es war damals ein Sockenpaar von der lieben Willow, welches mich zu dieser Färbung verleitet hat. Nur dass das Grau bei mir zu  diesem Aqua wurde und eher nach einem ozeanischen Namen ruft. Wie auch immer, die Socken daraus sind nun fertig und gefallen mir schon schwer gut

elefantenweisheit-e

Gestrickt für mich und etwas sommerlich luftig mit dem Prana Muster aus dem Knitter’s Book for Socks.

Die Farben in diesem Garn sind unbeschreiblich schön geworden.

Im kommenden Jahr möchte ich jeden Monat einen Strang färben. Als Vorlage dient eines meiner Lieblingskartensets: Zauber der Naturreiche. Jetzt, während der Rauhnächte, ziehe ich jeden morgen für die Monate des kommenden Jahres eine Karte. Dazu wird es dann eine passende Färbung geben. Da freu ich mich jetzt schon drauf. 🖤

elefantenweisheit-f

Mit diesem Sockenpaar hab ich mein Strickkörbchen, welches Anfang letzten Jahres ja abrupt zum Stillstand kam, leer gestrickt und gehe mit nix „Altem“ mehr auf den Nadeln in das neue Jahr.

elefantenweisheit-d

Kommt gut rüber !!!

Surprise Party – FatCatKnits

fatcatknits-surprise-party-b

Weil`s mit den Bildern heut morgen ganz gut geklappt hat und auch dieses Garn noch in dieses Jahr gehört (und ich versuche „dran“ zu bleiben), gibt es heut noch einen Eintrag.

fatcatknits-surprise-party-roving

Es ist immer wieder ein Vergnügen, Kammzüge von Ginny (fatcatknits) zu verspinnen. Dieser hier ist wie ein kennendes Auge vielleicht direkt sieht BFL. Eine strukturiertere und rauere  Faser wie mein sonst bevorzugtes Merinoschaf. 😉

fatcatknits-surprise-party-c

Das Motto auch hier: dicker zu spinnen.

fatcatknits-surprise-party

Erst war das Garn ziemlich übersponnen und kringelte selbst nach dem Waschen noch gewaltig. Also hab ich es noch einmal „rückwärts“ gezwirnt. Und das hat voll gut funktioniert. Das Garn ist dadurch viel weicher und noch fluffiger geworden. Vielleicht so als Tipp für die Anfängerinnen unter Euch. Wenn mal zu viel Drall – Twist ins Garn gerät, vorsichtig wickeln und das Ganze noch einmal mit niedriger Umdrehung in die entgegengesetzte Zwirnrichtung auf die Spule laufen lassen!

fatcatknits-surprise-party-a

Tiger trab – glblf

glbfl-tiger-trab-roving

Ein wunderschöner Merinokammzug hat es wieder zum Garn geschafft.

glbfl-tiger-trab-bobbin

Ich habe mich entschieden, ihn dreifach – Navajo – zu verzwirnen, um die Farbnuancen zu erhalten und auch um etwas dickeres Garn zu bekommen.

glbfl-tiger-trab-7

Auf dem Bild sind die verschiedenen Farben in den einzelnen Fäden gut zu erkennen. Im Ganzen wirkt der Strang auf den ersten Blick halt Orange!

glbfl-tiger-trab-5

Heute morgen bei Eis und Sonne fotografiert!

glbfl-tiger-trab-8

Hier noch ein paar Eindrücke – so richtig gut einfangen ließen sich die Farben nicht

glbfl-tiger-trab-2

glbfl-tiger-trab

glbfl-tiger-trab-4

Ein bisschen verzaubert schaute es heute morgen aus: eine bunt glitzernde Wiese 💖

glitzernde-wiese

Opal – Kaleidoskop

3x_kaleidoskop_medium

Im Sommer 2010 hatte ich diese beiden Resteknäuel gewickelt. Drei Kaleidoskop Reste waren sie schon per Russian Join verbunden und ich wusste jetzt – 6 Jahre später gar nicht mehr so genau, was mich da erwartet.

opal-kaleidoskop-reste-d

So kann man sich auch Überraschungen bereiten 😄

opal-kaleidoskop-reste-b

Da die Knäuelchen etwas untergewichtig waren, hab ich schnell naturfarbene Wolle dazugehört. Ab und an mag ich das richtig gern – diese abgesetzte Ferse und Spitze. Zumal das Natur die Farben so schön anhebt!

opal-kaleidoskop-reste-a

Diese Socken bleiben bei mir, weil es bisher noch keine Kaleidoskop in mein Sockenfach geschafft hat. 😛

opal-kaleidoskop-reste-c

🌳 Seid gegrüßt 🌳

opal-kaleidoskop-reste

Opal -Rodeo

opal-rodeo-maria

Weiter geht’s. Und zwar mit einer Rodeo von Opal. Es war so mit die erste Kollektion, mit der ich die Opal Sockenwolle kennengelernt habe. Das ist gute 12 Jahre her.

rodeo_medium

So schauen die „eingelagerten“ Knäuelchen aus. Unten links fehlt jetzt logischer Weise! 😉

opal-rodeo-maria-b

Die Socken sind in Gr.39 gestrickt und die Muster ist ein abgewandeltes „Wildes Wasser

opal-rodeo-maria-c

Ich habe die rechts verschränkten Maschen nach hinten gesetzt und auf der Fersenwand weiterlaufen lassen. Hat Spaß gemacht, die zu stricken. Obwohl diese Rodeos ein klein wenig dünner im Garn ausfallen, wie man Opal heut kennt!

opal-rodeo-maria-d