Frische Opals ☺

An erster Stelle zeig ich hier und heute natürlich das ganz frische Opalabo.

Zwei Knäuel sind schon angeknabbert. ;)

Mitgereist sind diese beiden Cake Pops. Elli wünscht sich daraus so eine ten stitch twisted oder wie die noch mal heißt. ;)

Dann gab es ein paar neue Schafpaten.

Und schon im Sommer ist die komplette Sweet & Spicy 2 eingeflattert:

sweet & spicy 2

Da fehlt die Melone – die es schon als Socken gibt. Fotos demnächst. :)

Naja und etwas vom neuen Regenwald durfte auch anreisen.

Sieht so aus, als hätte ich jetzt ein wenig zu tun. :D

..noch ein Abopaar..

..wenn auch etwas subtiler. ;)

Opal aktiv blau...

Die Frau Willow und ich könnten glaub ich dauerhaft parallel stricken. So im permanenten Knitalong. <3

Jedenfalls hab ich bei ihr diese Socken gesehen und da wusste ich, dass ich mein Abo-Aktiv Knäuel auch so verarbeiten mag.

Opal aktiv blau..

Ausgesucht hab ich mir diese Bettsocken, von denen ich beim Stricken erst mal nicht sooo angetan war. Aber wie das alles so passte und aufging, fand ich das Ergebnis doch ganz nett. Noch netter, dass Töchterchen Elli sich auf diese Schuhe stürzte und diese nun als Hauspuschen in Gebrauch hat.

Die sind eben anders in der Form und sehen deswegen auch echt anders aus.

Ach so, das gemusterte Knäuel kam aus dem Abo 9/2013 und gehört zur Kollektion Aktiv von Opal. Dazugenommen hab ich einen türkisen Unifaden von Opal. Somit ist das ganze 8-fach verstrickt auf 3er Nadeln.

☺ Danke ☺

Vorneweg erst mal ganz herzlichen Dank für die vielen Kommentare zu meinem “Traumalarm”. Das hat mich ja riesig gefreut, dass Euch mein Tuch auch so gefällt und das ein oder andere inzwischen schon in Arbeit ist.

Mails die noch ausstehen, beantworte ich in den kommenden Tagen. Mich hat eine Grippe ziemlich aus den Latschen gehauen. Die Kinder waren und sind auch reihum krank. Da bin ich froh, wenn die Alltäglichkeiten grob aufrechterhalten werden.

Opalabo März 2007

Gr.37/38 auf 2,5er Nadeln

Sockengrippe oder doch Sockengerippe

Vorgestern kam schon ein neues Opalabo, aber das hab ich noch gar nicht fotografiert. Also zeig ich schnell noch “altes” ;)

Keine Ahnung warum ich immer SOCKENGRIPPE gelesen habe, wo es doch Sockengerippe heißt, dieses tolle Muster. Egal für mich bleibt das glaub ich immer die Sockengrippe. Benimmt sich ja auch so das Muster. Will immer und immer wieder gestrickt werden. Starker Virus. :mrgreen:

TraumALARM

Also ich bin sowas von begeistert.

Das Muster ist einfach toll. Es lässt die Farben einfach so verlaufen. Dieses Spiel macht richtig richtig Spaß und das Ergebnis hat mir selbst nur ein WOW entlockt.

Ich habe letztendlich nur vier Stränge gebraucht. Sie sind mir alle durch die bekannten Sockenwollabos von Dibadu und Zauberwiese ins Haus geflattert.

Sie waren mitunter in den Qualitäten etwas “speziell” und ich bin froh, dass sie in diesem Tuch genau IHREN Platz gefunden haben. Denn als Socken wären sie lange nicht so gut weggekommen.

Noch ein paar Daten für diejenigen unter Euch, die den Traumalarm gern mal probieren wollen:

Gewicht: 395g

Länge: 185cm

Breite: 55cm

Muster: Shetland Ruffles

In der Breite habe ich fünf in der Länge zehn Wiederholungen gestrickt.

Und nun lass ich die Bilder sprechen – ich freu mich so, dass die so gut geworden sind.

 

<3 Fertig <3

Eeeendlich

..ist sie angestrickt. Spukt sie doch schon eine ganze Weile in meinem Kopf herum.

Das ist die Rohware. :mrgreen: Eine inzwischen noch vollere Restekiste mit ausschließlich Opalresten. Da die erste Garter Squish, die ich gestricht habe, wirklich so praktisch und gemütlich ist, wollte ich mich jetzt an eine ganz bunte Variante machen. Das wird schön ♥