Tiger trab – glblf

glbfl-tiger-trab-roving

Ein wunderschöner Merinokammzug hat es wieder zum Garn geschafft.

glbfl-tiger-trab-bobbin

Ich habe mich entschieden, ihn dreifach – Navajo – zu verzwirnen, um die Farbnuancen zu erhalten und auch um etwas dickeres Garn zu bekommen.

glbfl-tiger-trab-7

Auf dem Bild sind die verschiedenen Farben in den einzelnen Fäden gut zu erkennen. Im Ganzen wirkt der Strang auf den ersten Blick halt Orange!

glbfl-tiger-trab-5

Heute morgen bei Eis und Sonne fotografiert!

glbfl-tiger-trab-8

Hier noch ein paar Eindrücke – so richtig gut einfangen ließen sich die Farben nicht

glbfl-tiger-trab-2

glbfl-tiger-trab

glbfl-tiger-trab-4

Ein bisschen verzaubert schaute es heute morgen aus: eine bunt glitzernde Wiese 💖

glitzernde-wiese

Ein Muster – Zwei Mützen

Da hab ich ein wunderschönes Mützenmuster gefunden. Und direkt mit zwei sehr verschiedenen Garnen ausprobiert.

Die erste aus einem handgesponnenen Garn.

Butterweich und kuschelig auf dem Kopf!

Die zweite aus einer Pulloverwolle von Opal – die Varietè # 5253. Ein ganz ganz dicker Faden, den ich dann auch mit Nadelstärke 5 im Hauptteil gestrickt habe.

Das Muster heißt “Greystone” und ich werde da sicher noch mehr mit probieren, denn das müsste sich auch für dünneres Garn recht gut erweitern lassen.

Lieben Gruß in die Runde ☺

Da wäre ja noch..

..ein handgesponnenes Garn !

GLBLF ‘Delight’

100% superwash merino, zweifach verzwirnt

Was so ganz bunt daherkommt, wurde im sich verdrehten zweifach Garn ziemlich herbstlich einfarbig. 😯

 

Das sieht auch erst mal nicht so aus, als ob da viele Farben beim Stricken wieder auftauchen. Bin gespannt.. irgendwann wenn dieses Garn mal an der Reihe ist 😉

..gesponnen

Diesen tollen Kammzug von GLBLF hab ich mir geschnappt. Es ist einer meiner Lieblingskammzüge gewesen und er hat mich beim Spinnen in keinster Weise enttäuscht. Geplant war ein dickes, aber nicht zu dicken navajo verzwirntes Garn. Ich habe den Kammzug einmal der Länge nach geteilt und dann auf meiner Aura versponnen.

Ein butterweiches Garn ist entstanden – auch die Farben könnte man so bezeichnen.

Wie gut, dass das Spinnen wieder fluppt 🙂

GLBLF ‘Coffeebreak’

131g superwash merino, navajo plyed

..

Ein Experiment

Zum Kardieren hatte ich mir mal verschiedene Locken bestellt. Das ist gewaschene, aber ungekämmt Schur. In diesem Fall von einem Bluefaced Leicester Schaf in wunderbaren Grautönen. Diese Locken wollte ich nun einfach so ohne voran gegangene Bearbeitung zum Faden werden lassen – also einfach aus dem Haufen heraus spinnen. Das ganze dann mit der Technik “autowrapping” umwickelt – so war der Plan und ich bin zufrieden. Das Garn fällt nicht auseinander und sieht einfach nur toll aus:

rustic grey

getauft habe ich dieses Garn auf den Namen:

Rustic Grey

bfl Locke + ein schwarzer Faden Kashmir