Endlich :)

..mal wieder gesponnen !

Fluff fiberclub May 2010

°Dreaming in Gujarati°

108g bfl/silk, 4:4, zweifach verzwirnt

Das war so richtig Farben auf dem Spinnrad. Leider hat mein Kammzug nicht ganz so viel von dem feinen Mint abbekommen. Aber auch so ist das Garn richtig schön und Lina hat sich schon gemeldet. 😉

Fluff °Dreaming in Gujarati°

Fairytales :)))

fairytailes deko

Fluff Fibers ° Fairytales°

100% bfl

– turkish knots –

fairytailes c

.. wieder ein art yarn mit Knubbelnestern darin ..

fairytailes

.. stricktechnisch ist so ein Garn gewiss ganz nett ..

fairytailes a

Und jetzt freu ich mich auf das Opalabo, welches morgen vieleicht und hoffentlich eintrudelt. Da ich mir gestern beim Umsetzen einer Staude gewaltig den Rücken verhunzt habe 😦 kann ich draußen gar nicht so viel machen. Und das bei dem Wetter ! 😥

Sand and Sky :)

Wahrscheinlich nicht ganz so sommerlich wie auf diesem Garn wird es draußen werden Aber ich war gestern schon eine Stunde im Garten wurschteln. Das ist ja einfach schön, Temperaturen über dem Gefrierpunkt. Ich hoffe, die aktuellen 2° schaffen es noch sich heute  ein bisschen hochzurappeln.

Fluff Fibers °Sand and Sky°

supwerwash bfl, zweifach verzwirnt

Dass ich nach dem workshop anders spinnen werde, hatte ich schon vermutet – ich nenn das mal Spinnirritation! 😆

Jedenfalls guckt man ja den anderen zu und übernimmt das ein oder andere – bewusst oder unbewusst wird nachgeahmt. Ich erwische mich jedenfalls beim klassischen short draw, der kurze Auszug, den ich irgendwie nie gesponnen habe. Als ob ich ein Hühnchen rupfe! 😯 Interessant daran ist, dass der single auf der Spule ganz anders ausschaut.

Egal, ob es das ist oder daran liegt, dass einer der Singles etwa 2 Wochen abgelagert war: Dieses Garn ist anders, für meinen Geschmack viel zu weich. Nach dem Lehrbuch zwar vorbildlich ausbalanciert, aber schon beim Packen meine ich, da ist nicht genug Stabilität für Socken drin.  Und es bestärkt mich, Sockengarne eben doch etwas zu überspinnen – die “jahrelange” *hoff* Trageerfahrung wird es zeigen.

Aber nun noch ein paar Bildern, denn die Farben sind so schön

Snarkling

Fluff °Snarkling°

blf, zweifach verzwirnt

Dieses Garn war schon vor dem workshop fertig.

in seinem “normalen” Dasein, hab ich es ganz vergessen! 😯

Die rosa Stellen aus dem Kammzug sind da, kommen auf den Bildern nur nicht rüber.

Das werden dann die Socken aber sicher wieder preisgeben. 😉

Keine Frage, wie gut mir dieses Garn gefällt.

Nur das blf von Fluff, das mag ich irgendwie nicht ganz so gern.

Das ist irgendwie zu fluffig! :mrgreen:

St. Tropez – auch Garnnachschub :o)

Fluff Fiber °St. Tropez°

………………………………….

Fiberclub October 2009

80% superwash Merino / 20% Seide

117 g, LL 569 m, zweifach verzwirnt

Dieses Garn ist ja sowas von schön. Nicht nur, dass es farblich so ganz meins ist.

Der Seidenanteil macht es ganz kuschelig weich.

Beim Ausspinnen ist die Seide gerade in der Kombination mit dem superwash erst mal etwas gewöhnungsbedürftig. Und weil ich etwas Sorge hatte, dass mir das Garn zu dick wird, hab ich bewusst dünner gesponnen. Nun muss ich mich allerdings sorgen, dass es für Socken schon zu dünn ist. Denn das mag ich gar nicht so. Zumal den dünnen *zweifädigen* Garnen dann echt die Substanz fehlt. Na ich werd es sehen und sicher auch nicht lange mit dem Anstricken warten!

st tropez offen

Beim Anklicken könnt Ihr Euch das Bild wieder auf Bildschirmgröße öffnen.

st tropez strang

edit: *gnag* es sind 569 m !!! 😯

ein bisschen …

… Art Yarn, ist aus diesem Kammzug geworden:

  bauble a

Er ist Teil der ersten Lieferung des Fiberclubs von Jeannette und Coley, den Mädels von Fluff Fiber.

Große Überraschung – ein Fan T-Shirt. Richtig nett!

bubble nah

° Bauble ° Silky Cashmerino von Fluff Fibers

50% Merino, 25% Seide, 25% Cashmere

Art Yarn

bubble offen

Eine ganz wunderbare Fasermischung. Die Idee zu diesem Art Yarn kam beim Anspinnen.

– einen Single etwas dicker, aber gleichmäßig gesponnen

– den zweiten Single, dick und dünn gesponnen

– industrieller Lacefaden

bubble ganz nah

Beim Verzwirnen der beiden Singles habe ich den Lacefaden nach Jasey Boggs‘ sogenannten *Raceing Stripes* mit gezwirnt. Und das sieht so toll aus wie ich finde. Spaß macht es sowieso. Aber das Beste ist, dass ich mich gestern bei einem ihrer Workshops angemeldet habe. Wahnsinn, darauf freu ich mich ja nun wie doof! 🙂 Muss ich wohl nun ab und an mal „spoken English“ üben. *grusel*

bubble a