..und gesponnen!

fluff-tippsy

Ein Kammzug von Fluff und in der Qualität superwash Bfl hab ich mir geangelt.

Sein Name: TIPSY

fluff-tipsy-1

Den Bfl Fasern überlass ich beim Spinnen gern selbst die Regie, damit sie ein schönes weiches Garn ergeben. Und ich bin zufrieden, das Garn hier ist dünner geworden, wie ich beim ausspinnen so dachte, allerdings etwas dicker wie das normale vierfädige Sockengarn.

fluff-tipsy

Ich find es voll hübsch und diese Bilder haben mal wieder richtig Spaß gemacht. Fotoshooting in der Feuerschale, wo ein Kranz aus Beifuß und Mariendistel auf das Verbranntwerden wartet ! 😉

fluff-tipsy-2

Advertisements

Tidewater

tide-water-a

Diese beiden Kammzüge hatte ich seinerzeit bei FLUFF bestellt. Zwei Ladies aus den USA die meiner Meinung nach tolle Kammzugfärbungen hingelegt haben. Diese Fasern hier waren zusätzlich etwas besonderes. Superwash Merino mit Seidenanteil.

fluff tidewater 2

Ich habe Anfang letzten Jahres – jaja – ein dreifädiges Garn angefangen und damit in diesem Jahr das Spinnen wieder aufgenommen. Drei Spulen fertig gesponnen,

fluff tidewater bobbins

um sie dann zu verzwirnen.

Was auf den Spulen noch halbwegs nach Farbe ausschaut, hat sich dann im Garn zu Nuancen verflüchtigt.

fluff tidewater 4

Das Zwirnen ist und bleibt für mich eine Überraschung.

fluff tidewater 6

Der Farbton dieses Garns und sein seidiger Glanz sind allerdings zum Dahinschmelzen, wie ich finde.

fluff tidewater 5

Nicht laut, sondern sanft und leise. 🙂

fluff tidewater 1

Wünsche allen ein schönes Wochenende.

Hier ist Regen gemeldet. Nach so einer wunderschönen sommerlichen Woche freu ich mich drauf.

Daten zum Garn muss ich nachreichen. Das ist mir nie so wichtig. Ziemlich dünn, eher nix für Socken und gute 100g + werden es sein.. 😉

fluff tidewater

Bad Romance

Fluff Fiber ‘Bad Romance’

100% Polwarth, navajo verzwirnt

Das ist so ein richtig schönes dickes weiches und fluffiges Garn geworden. Irgendwie war mir wieder danach.

Den single hab ich etwas ungleich mit dickeren Stellen gesponnen. Somit ist etwas Textur im Garn. Ich mag das ganz gern. ☺

  bad romance c

*lausig*

Meine Bloggerei in diesem Monat –

aber das wird wohl noch ein Weilchen so weitergehen –

Ferienzeit.

Gesponnen hab ich ein Garn von Fluff Fiber. Es kam als eine Club Lieferung hier an und selbst hätte ich diese Farben wohl nicht gekauft – das ist eine Richtung, die ich nicht so mag. Trotzdem hat mich das Verspinnen gereizt, allerdings nur navajo verzwirnt, um die Farben zu erhalten.

Fluff Fiber ‘Argyle’

Fiberclub October 2010

2x 61g superwash merino, n-ply auf Suzie

Die erste Spule war kein Problem, bei der zweiten musste ich mich dann schon etwas bei der Stange halten.

Aber dann ist es erst Recht schön, wenn man das Garn fertig hat.

Dann bis zum nächsten Mal (irgendwann *gg)

Wasserfarben

Der Kammzug hat mich schon so lang von meiner “Stange” aus angelacht – nun hab ich ihn zum Garn werden lassen. Und weil es Bfl ist, was für mich Drall-liebende-Spinnerin schwierig werden kann, hab ich die Fasern selbst entscheiden lassen, wie dick sie im Garn sein wollen. Es wäre gut auf dem Aura zu spinnen gewesen. Aber ich hatte auf der Suzie begonnen und wollte dann auch nicht mehr umziehen.

Fluff Fiber ‘Watercolor’

108 g Bfl, zweifach verzwirnt, Suzie

weight: DK (9 wpi)

Beim Verzwirnen hab ich die Drehungen fast zu Fuß drauf getragen – also gaaaanz langsam. Bloß nicht zu viel, aber eben auch nicht zu wenig. Und genau so gefällt es mir 🙂

Na und dann läuft ja wieder die Tour de Fleece. Ich freu mich schon über die vielen vielen Spinn- und Kammzugbilder, die es vor allem in Ravelry zu sehen gibt. Allerdings werd’ ich dieses Mal bei keinem Team mit spinnen. Wir haben die letzte Woche vor den Ferien und das ist immer eine vollgepackte wuselige Zeit. Da steht mir der Kopf woanders.

funkelndes *Kissy Fit* Garn

Fluff Fibers *Kissy Fit*

100% superwash merino, 103g, zweifach verzwirnt mit Lurex

Es ist ja eine gefühlte Ewigkeit her, dass mal ein Garn fertig wurde. Aber die Wochen nach den Sommerferien waren irgendwie so anstrengend, dass das Spinnen hinten rüber fiel. 😦

Diesen Kammzug hab ich gewählt, weil ich das Garn eigentlich verschenken möchte. Aber nachdem ich letztens handgesponnene Socken aus der Wollwäsche gezogen habe und diese völlig verdreht waren, weiß ich gar nicht, ob das noch so eine gute Idee ist. *grmpf*

Na und weil ich immer nur mal zwischendurch am Spinnrad saß, ist es auch nicht so gleichmäßig geworden. Spinnen zur Entspannung und zum Stressabbau funktioniert bei mir ganz eindeutig nicht. *g* Schön ist das Garn trotzdem und wegen dem Verschenken hab ich ja noch ein wenig Bedenkzeit! 😉

Snarkling

Snorkling d

Snarkling Socks  (Fluff Fiber)

handspun, 100% superwash bfl

Gr. 40 (56 Maschen auf Bambus 2,5)

toe up

Snarkling

Das ist ein ganz tolles Sockenpaar geworden.

Ich stricke gerade noch ein anderes handgesponnenes Garn von mir. Das Garn ist dünner ausgefallen – die Standard-60-Maschen gehen da, aber die Socken werden dünn und labberig. Sind irgendwie substanzlos. 😦 Diese hier sind mit 56 Maschen gestrickt, fallen auch etwas dicker aus. Aber so mag ich die handgesponnenen wirklich lieber. Hat mich was gekostet, dem endlich mal nachzugeben und so gut sein zu lassen. 🙂

Jetzt kommen viele Bilder:

Snorkling c

Wie immer toe up bei dieser Art Garn.

Das hab ich mir so ziemlich genau vor einem Jahr beigebracht.

Ich mag es nicht mehr missen.