Der Lumpy

Da baumelt was. 😛

Lumpy..

Es ist der Lumpy Space von Stephen West, den ich im letzten Herbst gestrickt habe. Ein ganz fantastischer Schal oder Tuch, wie man es auch nennt.

Gestrickt habe ich mit zwei Wollmeisen pure in den Farben ‚Dani‚ und einmal ‚We are different‚ Den wolligen Kontrast gibt eine Noro Silk Garden Stock # 289.

Das Stricken hat so viel Spaß gemacht und wie immer bei den West-Mustern hat man am Ende nicht nur ein tolles Teil in der Hand sondern auch das ein oder andere in Sachen Strickkunst dazugelernt.

Die Sonne (endlich mal) hat mich heut in den frostigen Garten gelockt.

Dieses Teil hat aber auch schöne Bilder verdient. Dass es nun so lange gedauert hat .. egal.

Diese Riesenlöcher haben einfach was und stören mich in dieser Konstruktion kein bisschen.

Die Noro bringt dieses wunderbare Grün ins Spiel.

Euch einen tollen Sonntag mit ganz viel 🔅🔅🔅

Advertisements

TraumALARM

Also ich bin sowas von begeistert.

Das Muster ist einfach toll. Es lässt die Farben einfach so verlaufen. Dieses Spiel macht richtig richtig Spaß und das Ergebnis hat mir selbst nur ein WOW entlockt.

Ich habe letztendlich nur vier Stränge gebraucht. Sie sind mir alle durch die bekannten Sockenwollabos von Dibadu und Zauberwiese ins Haus geflattert.

Sie waren mitunter in den Qualitäten etwas “speziell” und ich bin froh, dass sie in diesem Tuch genau IHREN Platz gefunden haben. Denn als Socken wären sie lange nicht so gut weggekommen.

Noch ein paar Daten für diejenigen unter Euch, die den Traumalarm gern mal probieren wollen:

Gewicht: 395g

Länge: 185cm

Breite: 55cm

Muster: Shetland Ruffles

In der Breite habe ich fünf in der Länge zehn Wiederholungen gestrickt.

Und nun lass ich die Bilder sprechen – ich freu mich so, dass die so gut geworden sind.

 

❤ Fertig ❤

Manchmal..

..passt es:

Zeit, Lust, Wetter, Strickstück, Szenerie eines Herbstgartens ☺

Und die Detailaufnahmen sind meist die schönsten ♥

Moosay Earth

..gestrickt aus diesen Resten von Socks That Rock..

(ich habe light- und mediumweight kombiniert, besser gesagt, genommen wie es kam und von den Farben für mich passte)

 

Michaela war ja der Auslöser für dieses Projekt. Und ich freu mich über diesen Schal, der hier schon so manches WOW hervorgebracht hat. Ein echter Hingucker auch bei Nicht-Woll-Suchteln sondern “Normal-Menschen” 🙂  :mrgreen:

Muster: Stripy Fransi

gestrickt auf 3,5er Nadeln

Gewicht: 396g, Länge: ca 2,5 m, Tiefe: ca.50cm

Ich habe das Muster etwas abgewandelt. Statt geflochtener Zöpfchen hab ich kleine ICord “Fransen” gestrickt und einen Knoten rein gemacht. Diese Würmchen gefallen mir ein bisschen besser, weil sie so schön derb und knubbelig daher kommen.

 

Diesen Schal werd ich mir im Winter sicher oft um den Hals schlingen ♥

..weiter geht’s

 Bolt........

Da hatte mich die Optik zu einem spontanen Kauf der Anleitung verleitet und im Nachhinein war ich damit gar nicht so glücklich. Die Wahl der Wolle war noch ein leichtes, aber dann hab ich mich doch etwas durchgewurstelt. Wie strick ich die Ränder, dass sie hübsch aussehen und wie nehm ich aus einem Rand schön Maschen auf. Ich hatte das Gefühl, dieses know how mitbringen zu müssen und darauf hatte ich dann gar nicht so rechte Lust.

Beim Stricken entwickelte sich dann so nach und nach die doch recht eigenwillige Form des Tuches/Schals. Erst dachte ich, es bleibt ganz viel Garn übrig. Aber die Länge kam ja noch und zog das Stricken doch arg in die Länge. An drei Abenden dachte ich: heut wirste aber fertig. Nix da, das schoko rotbraune Garn ist bis auf einen kleinen Schnippel ausgestrickt. 🙂

Bolt......

Tja und nun das fertige Tuch. Keine Ahnung wie es drapiert werden soll/kann. Da fehlt mir vielleicht auch etwas die Übung. Allerdings find ich es nicht so wahnsinnig praktisch.

Die Lehre daraus, vorher mal etwas genauer hinschauen!

Bolt

Bolt..

Bolt.....

Muster: Bolt

gestrickt mit einem Strang Dibadu Twisted Tweed ‘Lebkuchen’ und einem Strang Zauberwiese Merino ‘Ruhm’

Nadelstärke 3,25

Rand mit I-Cord gearbeitet

Bolt.......

Pepper Mint

Pepper  Mint hab ich diesen Schal genannt, weil dieser grüne Grundton die Farbe Minze von der Wollmeise ist und die drei Reste mich dann an scharfe Chillis & Pepperoni erinnert haben. Dabei handelt es sich allerdings um die Farben Rosenrot, Sultan und Brombeere.

Angesteckt zu diesem ‘’In der Runde Stricken’ hatte mich Michaela. Zwischendurch war ich etwas skeptisch, das Stricken zog sich nämlich wie Kaugummi. Und eigentlich mag ich diese Schlauch-Schal-Dinger gar nicht. Aber ich hab ihn fertig bekommen und da die Wollmeisen ja eh die Tendenz zu einer kühlen und ganz glatten Oberfläche haben und die Länge dieses Teils ziemlich perfekt für mich geworden, bin ich nun ganz begeistert.

Der angenehme Sitz liegt vielleicht auch an der anderen Strickrichtung. Kein “Würgen”, aber auch kein schlabberiges Rumhängen. Vor dem Stricken gruselt es mich noch, aber ich hätt den gern noch in einer anderen Farbe. 🙂

Nun die Eckdaten:

Wollmeise Pur (100% superwash Merino) in Minze, Rosenrot, Sultan, Brombeere

Anschlag: 140 Maschen auf Rundstricknadel 3

in Runde gestrickt, die Farben gewechselt nach eigener Idee

Gewicht: 280g, Länge: 62 cm (doppelt liegend)

Wolmeise Peppermint......

..

Weil ich von superschönen Socken nur so schlechte Fotos hatte, schieb ich noch mal hübschere Bilder nach:

Es sind die Socken aus diesem Post!

Gestern hat das Fotoshootig echt Spaß gemacht, das sieht man den Bildern dann doch an.

Knitterly Things Bu.....

Scrappy Dream Girl

Aus Resten von Socks That Rock ist dieser Scrappy Lengthwise Scarf entstanden.

Der Schal ist gut 2m lang und 20cm breit. Gewogen hab ich noch nicht – das trage ich morgen mal nach!

Weil er im Ganzen doch ziemlich pinkig ausgefallen ist, hab ich noch mal auf Dream Girl umgetauft. Vielleicht kennt Ihr ja auch den Titel von Sean Paul 😉

 

Ich hätte da unendlich viele Bilder machen können.

Das schöne an diesem Muster, der Schal ist auch auf seiner Rückseite total hübsch.

Crown of Purple Baktus

Der wurde heut direkt ausgeführt“!

Was hat mir Elli in den Ohren gelegen – sie hatte ja recht, aber das Fäden vernähen ist nun mal ätzend. *seufz* Heute Morgen – draußen noch nicht ganz hell – wurden dann auf die Schnell Bildchen gemacht.

Socks That Rock ‘RSC 2012 H. R. H. Crown Princess of Purple, Violetta’ & umgefärbten RSC 2010 Sweet Pea

Baktus

Dank Willows Hinweis auf einen iCord beim letzten Baktus, hab ich ihn hier direkt gestrickt. Ich mag diese ultrasaubere Kante sehr.

Die Bildchen sind ein klein wenig düster, was am Licht heut morgen lag. Aber mir ist es lieber so, wie ÜBERarbeitet. 😉