Ein Handgeponnenes ♥

 

 

Pigeonroof Studios ‘Drift’

100% superwash merino, two ply, 115g

gesponnen auf Majacraft Suzie

Ich hab die Bilder gerade im Garten gemacht, mal mit und ohne Sonne – lustig, wie das die Wirkung verändert.

Vor allem aber wieder ein fertiges Garn🙂 Sockenwollstärke allemal, eher ein wenig dünn an der ein oder anderen Stelle.

Die Farben sind einfach ☼ ☼ ☼ für mich.

Und ich bin ganz begeistert – die neue Kamera schafft sogar ein hübsches Spulenbild:

Davon dann demnächst mehr:mrgreen:

6 thoughts on “Ein Handgeponnenes ♥

  1. Endlich mal wieder so ein schönes Handgesponnenes von dir. Ich finde diese drallreichen Bunten so schön. Tust du bewußt etwas für den Drall oder spinnt es sich auf der Suzie von allein so? Ich versuche grade am Lendrum mit dem Fast Flyer ein Garn mit mehr Drall zu spinnen, meine anderen Räder haben allesamt einen zu starken Einzug.
    LG
    Sabine

    • also ich hab auf der Suzie auch den fast whorl drauf und spinne ausschließlich damit – ich mag die leicht übersponnenen Garne lieber, wie die zu weichen. Spinnen kann ich auf dem Rad das eine und das andere. Das ist ja immer Geschmackssache.
      Inzwischen klappt es ganz gut, dass ich den Punkt habe mit etwas zu viel Drall, aber noch ganz nah am „Ausgewogenen“ bin.
      Den Einzug der Suzie kann ich ganz fein justieren – ganz nach Geschmack. Da ich keine anderen Räder kenne (außer meine von Majacraft, die alle gut einstellbar sind), hab ich gar keine Erfahrungen zum Mitreden. Aber ich hab schon gehört, dass es Räder gibt, die einem das Garn fast aus der Hand reißen.

      Ich hoffe, mit der Antwort kannst Du jetzt was anfangen ???

  2. Ich habe das Rose neulich mal testspinnen können und war sehr angetan davon. Bei meinem Tom (altes Modell) spinne ich grundsätzlich nur bei offener Flügelbremse, erst wenn die Spule fast voll ist, kann ich die Bremse leicht anziehen. Das Lendrum (Spulenbremse) läßt sich gut einstellen, ich experimentiere noch. Bin gespannt, wie das aktuell gesponnene Garn verzwirnt aussehen wird (hoffe auf viel Drall).
    Aber wieso überdreht? Wenn du die Singles mit viel Drall spinnst müßte das Garn nach dem Verzwirnen doch wieder ausgewogen sein?
    LG
    Sabine

    • also das aktuelle Garn ist ja BFL mit dem ich etwas auf Kriegsfuß stehe – es MUSS mit weniger Drall ausgesponnen werden, wegen der langen Haare – aber so übe ich den langen Auszug und das macht schon auch Spaß. Dann will ich es schon so verzwirnen, dass es diesen Zuckerstangen Effekt bekommt.
      Zum Überdrehen: Das sind halt Theorie und Praxis, dass man ja eigentlich das wieder rausdreht, was man vorher reingedreht hat. Aber wenn ich diesen schönen high twist Effekt habe, kommt beim Verzwirnen automatisch mehr Drall ins Garn und spätestens beim Stricken oder nach dem Waschen kann das
      recht ärgerlich werden, weil alles verdreht ist.

      • Ja, du hast Recht, Theorie und Praxis😉
        Ich habe gestern spät abends angefangen mein Garn zu verzwirnen und schnell festgestellt, dass ich auch auf die kleinen Spulen zwirnen muss und den Bulky-Flyer dazu nicht benutzen kann (logisch eigentlich, denn der bekommt so viel Drall nicht hin).
        Zuckerstangen-Effekt trifft es übrigens genau🙂
        LG
        Sabine

  3. Pingback: ..handgesponnen | Socks Street

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s