Das Wurzelchakra :)

Michaela  hat mir wunderschöne Socken geschenkt. Das Muster da drauf – einfach schön und wollte nun auch von mir gestrickt werden.

Ausgesucht habe ich mir ein ziemlich altes Wölleken aus meinem Stash. Ich hab mir vorgenommen, mich mal so ein bisschen kreuz und quer zu stricken, nicht immer nur in die gleichen Regalfächer zu greifen. Und das ist wie in diesem Fall auch richtig gut so. Die Wolle strickt sich wie Butter.

Araucania PT 498

Gr.38/39 (60 Maschen auf Bambus 2,5)

Muster: Wurzelchakra

Nicht an den Füßen haben die Socken eine ähnlich seltsame Form wie Mojos. An den Füßen ist dann aber alles gut. Außer dass in diesem Fall hier mir das Paar etwas zu klein geraten ist für mich. ;)

Grüße in die Runde, ich genieße den Spätsommer, werde allerdings auch gleich mal mit den Gießkannen in paar Runden drehen.

mal wieder Socken :o)

Endlich mal wieder ein “gewöhnlicher” Eintrag hier. Meine Sockenstrickerei ist momentan wirklich etwas in den Hintergrund gerutscht. Aber da die Kisten hier gut voll sind, ist das ja halb so wild und ein gesundes Gleichgewicht zwischen Spinnen und Stricken wird sich schon einstellen.

Das ist meine erste verstrickte Araucania. Und ich muss sagen, die Wolle gefällt mir sehr sehr gut. Diese hier hatte einen dicken, aber sehr weichen Faden. Richtig schön für einen Kings Cross.

91/2008

Araucania # PT 493

Gr. 39/40 (76 Maschen auf Bambus 2,5)

Kings Cross vom Wollhuhn

Das Bündchen habe ich mal nicht den Mäusezähnchen gestrickt. Statt der Mäusezähnchen gab es eine Runde links, an der dann das ganze umgeknickt wird. Sieht etwas schlichter aus und gibt auch eine tolle Kante.

Auf diesem Bild sind die Farben so richtig gut getroffen. Dazu musste ich dann doch raus in den Garten. Und da riecht es jetzt morgens schon so richtig doll nach Herbst.